Mai 2010 Pro Firma (Auflage national Deutschland)

…Auch im reinen Straßentransport haben sich Dienstleister auf Sonderfahrten und Notfall-Logistik spezialisiert. “Wir bleiben unserer Firmenphilosophie treu. Unsere Fahrzeuge bleiben stehen – bis ein Kunde eine Sonderfahrt wünscht”, sagt David Groß, Inhaber und Gründer von Groß & Jahncke Express in Rostock. Vor fünf Jahren wurde das erste Auto gekauft, heute sind es 15. “Und wir haben nicht eine einzige feste Tour”, sagt Groß, der sich mit dieser Strategie auch auch gegen die Großen der Branche behaupten kann. Auftraggeber sind neben diversen Herstellern und Produzenten auch Speditionen, die für logistische Notfälle keine eigenen Kapazitäten vorhalten können. Mehr als 1.000 Sonderfahrten wickelt der Spezialdienstleister pro Jahr ab, der vor allem auf die Schiffszulieferindustrie im Nordosten spezialisiert ist. Im Fuhrpark befinden sich Autos und Transporter gleichermaßen. Große Ladungen – beispielsweise Motorboote, die schnell zum Einsatzsort müssen – werden per Anhänger transportiert. Sonn- und Feiertage kennt der Notfall-Logistiker nicht. Wenn ein Kran-Stillstand mehrere Tausend Euro Kosten pro Stunde verursacht, fährt Groß auch einmal mit dem Porsche zum Empfänger und überbringt die fehlenden Schrauben für die aufzubauende Anlage persönlich. Transportiert hat das Unternehmen schon die unterschiedlichsten Sachen – vom fehlenden Reisepass über eine Schiffszylinderlaufbuchse bis hin zum Fördermittelantrag…

Lesen Sie hier den kompletten Artikel.

Menü